Burg-Gymnasium
Bad Bentheim

Chemie-Kurs im Covestro Science Lab

« zurück zur Übersicht

Wer wollte nicht schon immer seine eigenen Becher herstellen? Und dann noch solche, aus denen während des Trinkens Eiswürfel nach oben kommen? Der Chemie-Kurs auf erhöhtem Niveau aus der Jahrgangsstufe 11 von Frau Dr. Greiwe konnte genau das selbst erleben.

Im Covestro Science Lab – einem Schülerlabor des Chemie-Unternehmens Covestro in Leverkusen – und durch Fianzierung des Kunststoffnetzwerks Ems-Achse konnten die Schülerinnen und Schüler in fünf Teams Planung, Produktion, Qualitätskontrollen sowie Werbung und Finanzen in Sachen Becherproduktion für einen Tag selbst übernehmen. Dabei mussten viele wichtige Entscheidungen getroffen werden, die die Produktion beeinflussen.

75 Becher insgesamt waren das Ziel, wobei 5 davon kaputt gehen durften. Die produzierten Becher wurden natürlich einer Qualitätskontrolle, z.B. einem Kratzfestigkeitstest, unterzogen. Auch die bei der Produktion entstehenden Kosten wurden berechnet und in einen möglichen Verkaufspreis integriert.

Das Ergebnis: blaue Kunststoffbecher aus Eigenproduktion, hinter denen ein langer Tag voller Motivation und Elan stecken.

Wir bedanken uns bei Andrea Frosch und dem Kunststoffnetzwerk Ems-Achse und bei Covestro für einen spannenden Einblick in den Arbeits- und Forschungsalltag eines Chemie-Unternehmens.

(Ann-Katrin Eden und Dr. Nina Greiwe-Strehle)