Burg-Gymnasium
Bad Bentheim

Sandstein, Fossilien und Grabsteine – die 5b im Museum

« zurück zur Übersicht

Mit der Frage, was denn eigentlich Geschichte sei, startete die Klasse 5b in ihr neues Fach am Burg-Gymnasium. Die Erkenntnis, dass Geschichte uns tagtäglich begegnet und man unzählige Beispiele aufzählen könnte, hatten die Schülerinnen und Schüler schnell. So nannten sie beispielsweise die Burg in Bentheim, den Ziegenbrunnen in Schüttorf, die Mühle in Gildehaus oder die alte Kirche in Holsten.

Gerade im Fach Geschichte wollen wir häufiger lokale Besonderheiten und die hiesigen Möglichkeiten nutzen. Da man sich als Grafschafter mit den historischen Gegebenheiten rund um den Bentheimer Sandstein auskennen sollte, entschieden wir uns zu einem Besuch im einheimischen Sandsteinmuseum. Nach einem Spaziergang durch den schönen Schlosspark liegt das Museum nur einen Katzensprung von unserer Schule entfernt!
Herzlich hieß uns Frau Völlmecke willkommen und erklärte den Kindern Grundlagen rund um den Sandstein, seine Entstehung sowie dessen Abbau. Die Kinder hörten aufmerksam zu und lernten „normale" Steine vom Bentheimer Sandstein zu unterscheiden. Danach startete eine Gruppe der Klasse mit einem Quiz im Sandsteinmuseum, die andere stellte Fossilien mittels einer Abdruckmethode selbst her. Später tauschten beide Gruppen. Lenja van Verth hatte schon im Unterricht von ihrem Ururgroßvater und dessen Grabstein berichtet. Im Museum konnte sie den ausgestellten Grabstein dann auch ihren Mitschülern zeigen. Alle Kinder hatten während der Führung und des Workshops viel Spaß und auch das Lehrerherz erfreut es, eine 5. Klasse so aufmerksam und interessiert zu erleben.

(Amelie Gruber)